Freitag, 15. Februar 2013

Winterurlaub 2013



Alle paar Monate einen kleinen Post von mir .
In diesem Jahr sind wir vor den Narren geflüchtet und haben ein paar schöne Tage im Schnee verbracht .
Da es in der Pfalz zwar ab und zu mal etwas schneit ( wie grade in diesem Augenblick ) , aber nicht liegenbleibt oder auch zu wenig ist zum Rodeln , sind wir in meine alte Heimat gefahren um mit Oma & Opa den Schnee zu genießen .



Nils hat es sichtlich genossen mal allein im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit zu stehen , da Anne nicht mitfahren wollte . Sie hatte Termine mit der Kirche , wo sie sich sehr viel mit einbringt und mit Freunden die ihr sehr wichtig sind . Das Kind wird pflüge :-(



Sind sie nicht goldig die Zwei ?
Für Anne endet in diesem Jahr die Schule und sie wird in eine Berufs-vorbereitende -Schule wechseln .
Nils wird hoch gelobt von seiner Leherin  und macht seine Sache recht gut .







Ja ich häng im Moment ein wenig in der Luft , aber das ist ja nicht
das erste Mal in meinem Leben .

Wenn es dann erstmal wieder Frühling ist und meine
Partnerin vom Boule ihre Rückenprobleme hoffentlich
überwunden hat gehts damit weiter .
Außerdem  möchte ich meine Fähigkeiten an der Nähmaschine
unter Beweis stellen . ( Leider muss die aber erst mal wieder
laufen*grrrrr )

So mehr von mir wieder in paar Monaten .....

..... liebe Grüße de Dani

Freitag, 5. Oktober 2012

Hallo lieber Blog ,

nun ist der Frühling & Sommer schon wieder Vergangenheit und der Herbst hat uns dieses Jahr ziemlich früh heimgesucht :-(  . Letztes Jahr im Oktober war es noch so warm das wir noch in der Talsperre Pöhl baden waren . Macht nix , die letzten beiden Wochenenden waren wunderbar und ich hab sie genossen !
Zuerst war Papas 65. Geburtstag :

Wir hatten unseren Spass und ich hab die gesamte Familie mal wieder getroffen . Leider war es für mich viel zu kurz !
Am letzten Wochenende des Septembers haben Ralf und Ich uns Kinderfrei genommen und sind über ein Wochenende ins Hessische gefahren ( das erste Mal in 16 Jahren ) .
Natürlich hatte das ganze auch einen Grund , nämlich das Sportfest der ISOVER & Superglas !
Nachdem es letztes Jahr in Speyer stattfand war in diesem Jahr Superglas in Pfungstadt dran .
Ralf und sein bester Kumpel Friedel hatten im letzten Jahr schon mit dem Boule- Spiel in Speyer teilgenommen und den 2. Platz gemacht . Dieses Jahr haben Friedel`s Frau & Ich uns entschlossen auch mitzumachen . Nach 4 Mal Training haben wir Frauen es auf den 8. Platz geschafft (2 gewonnen 2 verloren ) von 12 Teams .


Die Männer schafften es wieder " nur" auf Platz Zwei ;-) .
Für nächstes Jahr haben wir uns vorgenommen zu gewinnen !!! Das bedeutet Training , Training , Training !

Zeit haben wir ja jetzt wieder genug , da Ralf , Nils und ich zu der Erkenntnis gekommen sind das wir keine Narren sind und uns auch zu keinen machen lassen .

Da wir ja eine Winterpause einlegen müssen , vom Boule spielen  , werde ich mich an meine Nähmaschine setzten und mein Werk vollenden und weitere folgen lassen !! 
Leider brauche ich dazu aber erstmal neue Nadeln da mir die vorhandenen bei Jeansstoff nähen abgebrochen sind :-( . Aber das ist ja das kleinste Problem neue Nadeln und neue Spulen , dann gehts los !

So lieber Blog das war es erst mal für heute
de Dani




Montag, 19. März 2012

der Schneemann ist verbrannt

,,,gestern haben die Kinder mit mir und einer Betreuerin den Schneemann in Speyer auf der großen Domwiese verbrannt .
Pünktlich zu Beginn des Umzuges hat es auch aufgehört zu regnen , so das nur die schönen Blumenkronen der kleinen Vereins-Kinder sich im Winde wogen .

Ja, und heute hat auch am Nachmittag wieder die Sonne heraus geschaut , es hat also alles gut geklappt .
Nun überlege ich schon was ich den Kindern zum nächsten Umzug anziehe , dieser wird im Sommer sein .
Ein Motto haben wir noch nicht , aber auch das wird in den nächsten 3 Wochen gefunden sein .
Liebe Grüsse de Dani

Freitag, 16. März 2012

scheiden tut nicht weh.....

....angeknüpft an das Kinderlied . Nein ,wir sind nicht traurig das der Winter jetzt vorbei ist und die Sonne uns verwöhnt . Am Sonntag werden wir dann den Schneemann verbrennen , dann ist Schluss mit den kalten Tagen ohne Schnee !
Ich habe mich nun entschlossen eine Nähmaschine zu kaufen und fleißig zu nähen ! Vielleicht hat mich dazu ein wenig meine Freundin vom Faden - Atelier angesteckt , aber da wir ständig neue Kostüme brauchen ,Mutti soweit weg ist und die Schwiegermama nicht mehr die Fitteste ist , werde ich meine Kenntnisse auffrischen und los legen .
In den alten DDR - Tagen, als alle das selbe an hatten , habe ich viel meiner Mutti bei Klamotten nähen geholfen und durfte auch selbst mit der " alten Schwarzenberger" nähen .
Eine Maschine habe ich mir schon raus gesucht , nun muss sie bloß noch auf meinem Tisch stehen !
So das war`s auch erst einmal , ich meld mich wieder .....
liebe Grüsse de Dani

Sonntag, 26. Februar 2012

es geht immer weiter

Der Aschermittwoch ist rum , somit auch die Kampagne 2011/12 .


Im Moment fehlt mir der Stress von diesen Tagen , ab dem 11.11., aber  ich werde mich in den Frühjahrsputz stürzen :-D .
Ich hoffe doch die Sonne bleibt uns erhalten ,denn ich möchte Fenster und Türen aufreisen und die frische Frühlingsluft durch die Räume ziehen lassen ! Meine Männer bremsen mich da zur Zeit aus , da sie Beide krank sind...........
Mehr fällt mir nicht ein :-( , ich bin voller Energie und Vorfreude , kann es aber nicht in Worte fassen .
de Dani

Dienstag, 8. März 2011

Danke Christian !!

Nicht so öffentlich sondern still und leise werde ich diesen Blogeintrag machen , ausser meinen Liebsten Freunden in dieser realen Welt weiss ja keiner das ich diesen Blog habe.
Mein allergrößter Dank geht an meine Tochter Anne und ihren Trainer Christian ,diese Beiden erfüllen mich mit mächtig Stolz ,den ich leider immer unter Kontrolle halten muss .
Christian hat aus Anne das gemacht was sie immer sein wollte , und sie hat ihn nicht enttäuscht .
Angefangen hat Dieses irgendwann im Oktober , als mich unser Präsi vom Verein anrief und mir mitteilte das er einen neuen Trainer hätte der sehr gern ein Tanzmariechen trainieren würde , ob ich denn ein Mädchen aus der Gruppe wüsste . Nach allen Hintergrundinfos die ich bekam wusste ich das dieser Mensch der richtige Trainer für Anne ist ! Anne wurde bis dahin von unseren 1. Tanzmariechen trainiert , jedoch ohne ersichtlichen Erfolg . Einen Vorwurf mache ich ihr keinen sie war dato grad 14 Jahre und selbst noch im Training ....und so weiter , ich denke den Vorwurf muss ich uns Erwachsenen machen! Letztendlich gab sie Anne her , und ich stellte Christian zwei Mädchen aus unserer Gruppe vor . Das zweite Mädchen hatte jedoch Angst allein auf der Bühne zu stehen , und die Entscheidung fiel ohne hin auf Anne ,da er ihr Potenzial gleich erkannte .
Die Beiden trainierten sehr hart ( 2 mal in der Woche zu zweit 1 mal mit der Gruppe ) . Christian wollte mich mind. für ein halbes Jahr beim Training dabei haben ,damit ich sehe wie Anne sich richtig dehnt ,aufwärmt und wo die Schwerpunkte liegen die sie zu Hause noch extra trainiert sollte .
Daraus entstand eine ganz tolle Freundschaft , er ist zu ihr sehr hart im Training (auch ich musste mir manschen Anraunzer geben lassen ) , aber privat ist er auch ein ganz wunderbarer Mensch , ohne ihn hätten wir wohl dieses Jahr nur drei/viertel so viel gelacht !!! Ich schenke ihn grenzenloses Vertrauen und dieses bekommen nur ganz weinige Personen in meinen Leben .
Anne war und ist ein sehr unkompliziertes Mädchen , sie fügt sich sehr gut den Anweisungen ihres Trainers ohne großes Gezicke,und das allerwichtigste für mich ist ,das sie nie ein Training absagte sondern es immer wahrnahm , auch wenn der Tag noch so stressig war !
Was ich mir wünsche ! : - das es weiter geht !
                                     - Das Christian bei uns bleibt
                                     - das Anne ihre Ängste bewältigt und das unkomplizierte Mädchen bleibt auf das ich so stolz bin !!!

Sonntag, 19. September 2010

Es wird Zeit ........

......wieder was zu schreiben !
So viel ist passiert und die Zeit holt uns ständig ein . Als Kind war ein Tag so lang wie eine Woche , im Alter vergeht der Tag wie Sekunden ....*dabei bin ich doch gar nicht so alt , auch wenn meine Kinder etwas anderes behaupten!......
Jedenfall`s ist viel passiert seit unserem Urlaub .

Mein Baby ist in die Schule gekommen und ist jetzt noch viel cooler als zuvor !!
Wenn ich ihn von der Schule abhole stellt er mir immer andere Jungen vor " Mama schau mal das ist Daniel ! Das ist ein Drittklässler !"
Seine Freundin aus der Klasse ist Marie , aber leider ist dann in der Pause wieder Schluss , ja und Unterricht und Pausen wechseln sich ja bekanntlich immer ab *gg
Emily ist doof ! Mit der kloppt er sich ständig.
Frage ich ihn dann " Was hast du Neues in der Schule gelernt ?" kommt ein " Nicht`s !"
Ja so ist das Leben eines Erstklässler`s .


In der Siebenten- Klasse sieht das alles schon sehr viel komplizierter aus!
Mit 12 ist das Leben ja ganz schlimm ! Nicht nur das die Ansprüche an den Schülern steigen , nein das langt noch lange nicht ! Da muss auch noch gemobbt werden ohne Ende , dabei ist doch die Gefühlswelt der Schüler eh schon durcheinander gewirbelt durch die Pubertät .
Meine Anne hat , meines Erachtens , eine sehr gute Lehrerin abbekommen ,aber diese tritt ein sehr schweres Erbe an mit dieser Klasse .In der 5. und 6. Klasse hat man von den Streitigkeiten in der Klasse gar nicht`s mitbekommen , und jetzt kommt raus das sogar Eltern mitmischen auf unterstem Niveau.
Fazit daraus ist das die Lehrerin jetzt gleich eine Klassenfahrt über drei Tage macht mit therapeutischen Hintergrund , zu Festigung der Klassengemeinschaft. Denn sonst werden die Schüler nicht gut lernen können mit dieser Gewitterwolke über ihren Köpfen.
Zusammenfassung von 4 Wochen Schule : 4 Elternabende & 1 Elterngespräch
..............es ist noch mehr passiert , aber für Heute langt es :-)